TCM - Akupunktur

Mehr Erfahren

Hautverjüngung

Mehr Erfahren

Faltenunterspritzung
und Volumenaufbau

Mehr Erfahren

Biobotox

Mehr Erfahren

Microneedling

Mehr Erfahren

Plasma Lifting

Mehr Erfahren

Injektionslipolyse
(Fettwegspritzung)

Mehr Erfahren

Injektionslipolysemit PB Serum

PB Serum hilft durch die Nutzung von drei rekombinierten Enzymen (Lipase, Lyase, Kollagenase) Fettablagerungen, Cellulite, Narben und Dehnungsstreifen zu reduzieren. Im Vergleich zu anderen lipolytische Produkten, bringt PB Serum fast keine Nebenwirkungen mit sich. Bei der Behandlung wird der Enzym-Cocktail in das Fettgewebe mit einer feinen Nadel injiziert. Im Vergleich zur klassische Injektionslipolyse entsteht hier keine Entzündung, die Fettzelle wird nicht zerstört. Es wird die Fettverbrennung und Triglyzeridabbau angeregt im Injektionsbereich um das Volume der Zelle zu reduzieren. Das Beste, außer leichten Rötung und Schwellung sind keine Nebenwirkungen zu erwarten. Das sich um hoch gereinigte Enzyme handelt, die kein körperfremdes Eiweiß enthalten besteht kein Risiko auf allergische Reaktionen. Die Behandlung ist nicht geeignet für die Entfernung von exzessivem Fett. Ideal ist die Behandlung von Problemzonen bei leicht übergewichtigen Patienten.  Die Kombinationsbehandlung entfernt nicht nur Fett, sondern strafft zusätzlich das Gewebe und verbessert den Hautzustand. 

Eine Behandlung mit PB Serum ist immer die richtige Entscheidung!

Mögliche unerwünschte Wirkungen

Es können nach der Behandlung Rötungen, Schwellungen und leichte Schmerzen entstehen. Diese sind meist viel geringer als etwa nach der Injektion von PhosphatidyIcholin. In den ersten 12-24 Stunden können Entzündungszeichen, unter anderem eine leichte Temperaturerhöhung, auftreten.  

Vorteile

  • sichtbare Ergebnisse nach 10-14 Tagen
  • geringe Entzündungsreaktion
  • kein anhaltender Druckschmerz im Injektionsbereich

Anwendungsgebiete

  • Reduktion von Körperfett
  • Reduktion von Gesichtsfett und Doppelkinn
  • Auflösung von überschüssiger Hyaluronsäure
  • Reduktion von Bauchumfang
  • Cellulite
  • Narben
  • Schwangerschaftsstreifen
  • Dehnungsstreifen

Kontraindikationen

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • unbehandelter Diabetes
  • Entzündungen im behandelnden Bereich
  • Impfungen in den letzten 15 Tagen.
Ablaufplan